Nachricht an die Redaktion

    Ihre Nachricht an uns


    Mit * markierte Felder, sind Pflichtfelder

    Vorsorgemappe

    Newsletter abonnieren & kostenlose Vorsorgemappe anfordern.

    DIA Update

    Abonnieren Sie den kostenlosen
    Newsletter des DIA.

    Demographie

    In die Zukunft geschaut: So altert und schrumpft unser Land.

    Demographie | 24.1.2017 Drucken

    Demografischer Wandel als Schicksalsfrage

    Während die Weltbevölkerung kontinuierlich wächst, sinken und altern sowohl der deutsche als auch der europäische Anteil.

    Diese Tatsache führt nach Ansicht des Vorstandsvorsitzenden des Denkwerks Zukunft, Prof. Dr. Meinhard Miegel, über kurz oder lang zu einem erheblichen Bedeutungsverlust.

    Demografischer Wandel als SchicksalsfrageMiegel beschäftigt sich mit der „Zuwanderung als Überlebensprinzip“ in einer neuen, hervorragend gestalteten Publikation der Auslandsinformationen der Konrad-Adenauer-Stiftung mit dem Titel Demografischer Wandel als Schicksalsfrage.

    Die Stiftung hat ihr weltweites Korrespondentennetz dazu genutzt, den Einfluss demografischer Faktoren auf die Regionen der Welt zu untersuchen. Angefangen im Nahen Osten über Afrika und Lateinamerika bis nach Asien und vor allem Japan. Gerade in Japan ist die Vergreisung der Gesellschaft die wichtigste Herausforderung für die Regierenden.

    Das Heft macht deutlich, dass alternde Gesellschaften längst nicht mehr nur ein Problem klassischer Industrienationen ist. Als erste Region der sogenannten Dritten Welt vollzieht Lateinamerika einen ähnlichen demografischen Wandel wie Europa und Nordamerika mit katastrophalen Folgen für die Rentensysteme.

    Eine Bevölkerungsexplosion erlebt Afrika. Wörtlich schreibt dazu Gerhard Wahlers, Herausgeber der Auslandsinformationen: “Bereits kleinste klimatische Veränderungen reichen aus, um Versorgungsengpässe und Hungersnöte gigantischen Ausmaßes zu erzeugen und große Migrationsbewegungen vor allem innerhalb Afrikas, aber auch Europas in Gang zu setzen.“

    Nachricht an die Redaktion

    Senden Sie Hinweise, Lob oder Tadel zu diesem Artikel an die DIA Redaktion.

    Nachricht an die Redaktion

    Haben Sie Anmerkungen oder Fragen zu diesem Beitrag? Schreiben Sie uns gern! Wir freuen uns auf Ihre Nachricht.

      Ihre Nachricht an uns


      Mit * markierte Felder, sind Pflichtfelder

      Artikel teilen

        Ihre Nachricht am den Empfänger (optional)
        Mit * markierte Felder, sind Pflichtfelder

        Ausgewählte Artikel zum Thema

        Während die Weltbevölkerung kontinuierlich wächst, sinken und altern sowohl der deutsche als auch der europäische Anteil. Diese Tatsache führt nach Ansicht des Vorstandsvorsitzenden des Denkwerks Zukunft, Prof. Dr. Meinhard Miegel, über kurz oder lang zu einem erheblichen Bedeutungsverlust. Miegel beschäftigt sich mit der „Zuwanderung als Überlebensprinzip“ in einer neuen, hervorragend gestalteten Publikation der Auslandsinformationen der […]

        Artikel lesen

        Deutschland schrumpft und altert

        Szenarien für Deutschlands Demografie werden regelmäßig vorgestellt. Doch wie hoch ist die Wahrscheinlichkeit, dass sie auch so eintreten wie beschrieben? Ein Experte des Bundesinstituts für Bevölkerungsforschung hat sich verschiedene Studien angesehen und deren Eintrittswahrscheinlichkeit untersucht. Sein Fazit: Es besteht keinen Anlass für Panik, aber genug Grund zur Sorge. Deutschland ist für Demografen ein besonders interessantes […]

        Artikel lesen

        Demografie ganz persönlich

        Über den demografischen Wandel wird inzwischen viel geschrieben und gesprochen. Ein wesentlicher Trend bei diesen Veränderungen: Wir leben länger als die Generationen vor uns. Doch für die individuelle Lebensplanung bleiben diese statistischen Angaben viel zu abstrakt. Das DIA macht es nun ganz persönlich – mit dem DIA-Lebenserwartungsrechner. Wie alt werden Sie? Diese Frage stellt das […]

        Artikel lesen