Nachricht an die Redaktion

    Ihre Nachricht an uns


    Mit * markierte Felder, sind Pflichtfelder

    Vorsorgemappe

    Newsletter abonnieren & kostenlose Vorsorgemappe anfordern.

    DIA Update

    Abonnieren Sie den kostenlosen
    Newsletter des DIA.

    Betriebliche Altersversorgung

    Gemeinsam in einem Boot: So trägt der Arbeitgeber zur Rente bei.

    Betriebliche Altersversorgung | 11.3.2020 Drucken

    Deutscher bAV-Preis 2020 verliehen

    Die Techniker Krankenkasse, Novartis, Bayer und Covestro sind die Gewinner des diesjährigen Deutschen bAV-Preises in der Kategorie „Großunternehmen“.

    Unter den kleinen und mittleren Unternehmen konnten sich der Pharmadienstleister Vetter, das fränkische Technologieunternehmen GRW, der IT-Dienstleister BWI und der Anbieter von Elektroschaltanlagen ESA über die Auszeichnung für vorbildliche betriebliche Altersversorgungsprojekte freuen.

    bAV-Preis 2020 PreisträgerDie Auszeichnungen, über deren Vergabe das Deutsche Institut für Altersvorsorge in der Jury mit entschieden hat, wurden am 10. März im Rahmen der Konferenz „Zukunftsmarkt Altersvorsorge“ in Berlin überreicht. Der Deutsche bAV-Preis wird seit 2014 jährlich verliehen. Auch 2020 standen wieder, wie schon im Vorjahr, durch das Betriebsrentenstärkungsgesetz neu geschaffene Möglichkeiten im Rampenlicht.

    „Die Unternehmen wollen gute Mitarbeiter gewinnen und binden – mit diesem Ziel haben viele bAV-Preis-Bewerber ihre betriebliche Altersversorgung ausgebaut. Alle achten darauf, die eingesetzten Mittel möglichst effizient zu nutzen. Reine Kostenkürzungen werden hingegen kaum als Ziel genannt“ – zu diesem klaren Fazit kommt die Jury des Deutschen bAV-Preises.

    Pensionspläne mit Opting-out

    Zudem zeige das Betriebsrentenstärkungsgesetz Wirkung. So haben einige Unternehmen Pensionspläne implementiert, bei denen Mitarbeiterbeiträge via „Opting-out“ automatisch in die Finanzierung fließen. Andere fördern die Eigenbeiträge ihrer Mitarbeiter zum Teil mit erheblichen Arbeitgeberbeiträgen. In der Folge stiegen die Vorsorgequoten sprunghaft an. „Genau das braucht es für eine tragfähige Altersversorgung“, berichtet Jury-Mitglied Prof. Dr. Bernd Raffelhüschen vom Institut für Finanzwissenschaft der Universität Freiburg.

    Der Deutsche bAV-Preis wird jährlich in den Kategorien „Großunternehmen“ und „KMU“ vergeben, um die je nach Unternehmensgröße unterschiedlichen Ausgangsituationen angemessen zu würdigen. bAV-Experte Jasper von Willis Towers Watson betont: „Es ist beeindruckend, dass es so vielen Mittelständlern gelingt, auch mit begrenzten Ressourcen sehr gute und in der Praxis einfach handhabbare bAV-Lösungen zu entwickeln.“

    Initiiert wurde der Deutsche bAV-Preis 2013 vom Kongressveranstalter MCC und Willis Towers Watson. Unterstützung erhält dieser Vorstoß von zahlreichen Organisationen und Unternehmen, dazu gehört auch das Deutsche Institut für Altersvorsorge, das von Anfang an in der Jury für die Preisverleihung vertreten ist.

    Weitere Informationen sowie Interviews mit den Preisträgern finden Sie unter www.deutscher-bav-preis.de.

    Nachricht an die Redaktion

    Senden Sie Hinweise, Lob oder Tadel zu diesem Artikel an die DIA Redaktion.

    Nachricht an die Redaktion

    Haben Sie Anmerkungen oder Fragen zu diesem Beitrag? Schreiben Sie uns gern! Wir freuen uns auf Ihre Nachricht.

      Ihre Nachricht an uns


      Mit * markierte Felder, sind Pflichtfelder

      Artikel teilen

        Ihre Nachricht am den Empfänger (optional)
        Mit * markierte Felder, sind Pflichtfelder

        Ausgewählte Artikel zum Thema
        MAN Gruppe

        Bewegung unter den Pensionsfonds

        Die MAN Gruppe hat die gesamten Pensionsverpflichtungen des MAN Pensionsfonds auf den Willis Towers Watson Pensionsfonds übertragen. Auslagerungen von Pensionsverpflichtungen an externe Dienstleister sind an sich nicht ungewöhnlich. Die Entscheidung von MAN gibt einigen Experten dennoch zu denken. Schließlich war der MAN Pensionsfonds seit seiner Gründung im Jahr 2007 mehr als eine Dekade “in Betrieb”. […]

        Artikel lesen
        Betriebsrente

        Vor allem Makler beraten zur Betriebsrente

        Makler und Mehrfachagenten sind der wichtigste Vertriebskanal für Produkte der betrieblichen Altersversorgung in Deutschland. Sie stellten 2018 mit einem Anteil von 40 Prozent den größten Teil am Neugeschäftsvolumen. Berechnet wurde dieser Anteil auf der Grundlage des sogenannten Annual Premium Equivalent (APE). Es ergibt sich aus der Summe der laufenden Beiträge für ein Jahr und zehn […]

        Artikel lesen
        Arbeitgeber Arbeitnehmer

        Persönliche Beratung schlägt Netz und App

        Eine Studie hat untersucht, auf welchem Wege Arbeitnehmer zu Finanzthemen, wie die Betriebsrente, Informationen erhalten möchten. Ergebnis: persönliche Beratung liegt vorn. Geht es um komplexe Finanzthemen besteht bei Arbeitnehmern in der Regel ein hoher Informationsbedarf. Nur rund jeder Zehnte gibt an, dass er keinen Bedarf an entsprechenden Informationsangeboten hat. Doch auf welche Art und mit […]

        Artikel lesen